E-Commerce-Report Schweiz 2013

Investieren oder zurückbleiben?

Diese Frage fasst die Situation im Schweizer B2C-E-Commerce aus Sicht der Anbieter zusammen. Während der Wachstumstrend im Onlinehandel weiterhin ungebrochen ist und von den Studienteilnehmern für die kommenden Jahre fortgeschrieben wird, verschärft sich für die Anbieter der Wettbewerb. Deshalb stellen sie ihre Geschäftskonzepte auf den Prüfstand, optimieren und justieren auf vielen Ebenen.

Gleichzeitig tauchen immer neue Handlungsfelder auf. Sie stellen einerseits Chancen, andererseits aber auch die Notwendigkeit von Entscheidungen und Investitionen dar. Die wichtigsten Handlungsfelder sind Cross-Channel-Konzepte und Mobile.

Alle diese Themen behandelt der E-Commerce-Report Schweiz, die folgende Abbildung zeigt die Themenschwerpunkte im Jahr 2013:

Der E-Commerce-Report 2013 ist das Ergebnis der fünften Durchführung einer umfassen-den Erhebung bei 34 marktprägenden E-Commerce-Anbietern mit Geschäftssitz in der Schweiz. Am 18. Juni 2013 trafen sie sich im Rahmen des E-Commerce Leader Panel Schweiz in Zürich um Erfahrungen auszutauschen und die diesjährigen Studienergebnisse zu diskutierten.

Unter Bestellungen/Downloads kann die Studie 2013 kostenlos bezogen werden.